Level
Level

verschiebe mich

Wische nach oben um mit dem Spielen fortzusetzen

Level
Level
 
 
 
Wildz
Promo Left Image
Promo Right Image
100% BONUS bis zu 500€
+ 200 Freispiele

Einloggen

Blackjack

Blackjack Spielregeln

Die nachfolgenden Regeln gelten für Standard Blackjack das mit einem einzelnen Kartensatz aus 52 Karten gespielt wird. Im Wildz Casino sind auch noch weitere Blackjack Varianten verfügbar. In den jeweiligen Spielregeln dieser Varianten findest du die Abweichungen zu den Standardregeln beschrieben.

Bei Blackjack besteht das Ziel darin, möglichst nah an die 21 zu kommen, ohne diese jedoch zu übertreffen. Jede Kombination von Karten die einen Wert von 22 oder mehr ergibt, nennt man BUST. Dann hat man das Spiel verloren. Ein Unentschieden zwischen Spieler und Dealer ist ein PUSH. Bei einem Unentschieden wird Geld weder gewonnen noch verloren.

Bei einer Hard 17 muss der Dealer STAND wählen.

Zu Beginn erhalten der Spieler und der Dealer zwei Karten. Der Spieler sieht dabei seine beiden Karten, und eine Karte des Dealers.

Wenn der Dealer ein Ass hat: Der Spieler kann sich für die Hälfte seines Wetteinsatzes eine Blackjack Versicherung kaufen. Wenn man diese Versicherung hat und der Dealer ein Blackjack erhält, bekommt der Spieler eine Auszahlung in Höhe von 2:1, und die Spielrunde endet. Hat der Dealer kein Blackjack, verliert der Spieler diese Versicherungsgebühr, und die Hand wird normal gespielt.

Bei jeder anderen Karte des Dealers, gibt es folgende Optionen, abhängig von der Hand des Spielers:

Wenn die beiden ersten ausgegebenen Karten einen Wert zwischen 9-11 ergeben: Der Spieler hat die Option seine Wette zu verdoppeln (DOUBLE). Nach dieser Verdoppelung wird eine weitere Karte gezogen. Nach der Verdopplung kann der Spieler nichts machen, außer eine weitere Karte zu ziehen.

Wenn die beiden ersten Karten des Spielers den gleichen Wert haben: Der Spieler hat hier die Option seine Hand zu teilen (SPLIT). Die Wette wird verdoppelt, die Karten geteilt, und zwei weitere Karten werden aus dem Kartenstapel ausgegeben, um jeder Split Karte eine Zweite hinzuzufügen. Diese Hände werden normal gespielt - sie können verdoppelt, nochmal geteilt, eine weitere Karte hinzugefügt (HIT) oder gehalten werden.

Bei allen anderen Werten: Der Spieler hat mit HIT die Option, weitere Karten vom Stapel zu ziehen, um näher an die 21 heranzukommen, ohne darüber hinaus zu gehen. Sobald der Spieler mit seinem Kartenwert zufrieden ist, wählt er STAND, um seine Hand gegen die des Dealers zu spielen.

Multihand Blackjack

Wie in herkömmlichen Casinos kann ein Spieler mit mehreren Händen auf einen einzelnen Deal gegen den Dealer wetten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Casinos fordert Wildz Casino jedoch keine unerhörten Mindesteinsätze, bei denen der Spieler große Beträge setzen muss, wenn er versucht, mehrere Hände gleichzeitig zu spielen.

Auch wenn die Möglichkeit besteht, dass der Dealer seine Karten aufdeckt und jede Hand des Spielers schlägt, ist das häufigste Ergebnis, dass der Spieler seine Einsätze absichert, indem er einige Hände gewinnt und andere verliert. Und natürlich kann es auch passieren, dass der Dealer einen bust mit einem Kartenwert über 21 bekommt und der Spieler jede Hand gewinnt, die er gesetzt hat.

Während einige Spieler die Multihand-Version vor alle aus stilistischen Gründen bevorzugen, hat das Spielen dieser Version auch einen gewissen mathematischen Sinn, indem man sich so gegen Totalverluste absichern kann.

Deal or No Deal Blackjack

Es gibt einige Blackjack-Versionen, die in keinem traditionellen Casino erhältlich sind. Deal or No Deal Blackjack ist ein gutes Beispiel für ein Spiel, das nur von einem Computer verwaltet werden kann.

Deal or No Deal Blackjack ist eine Version von Blackjack, die dem Spieler einen Deal anbietet, bevor der Dealer seine zweite Karte umdreht. Wenn der Spieler schlechte Karten hat und der Dealer ein Ass, wird dem Spieler für einen kleinen Prozentsatz seines Einsatzes angeboten, seine Hand aufzugeben, bevor der Dealer seine zweite Karte zeigt. Umgekehrt, wenn ein Spieler ein Paar 10er zeigt und der Dealer eine Sechs aufdeckt, wird dem Spieler ein Betrag angeboten, der höher ist als sein Einsatz, um die Runde vor dem Ausspielen zu beenden.

Diese Angebote, die dem Spieler gemacht werden, bevor der Dealer seine zweite Karte aufdeckt, könnten in diesem kurzen zur Verfügung stehenden Zeitraum nicht von Menschen berechnet werden. Im Fall von Deal or No Deal Blackjack ist dies ein deutliches Beispiel für ein Spiel, das nicht ohne eine elektronische Version gespielt werden kann.

Blackjack Gewinnchancen

Blackjack hat einen der höchsten Return-to-Player-Prozentsätze (RTP), die in Online Casinos verfügbar sind, einschließlich Wildz.com. Ein RTP von über 99% bedeutet, dass der Spieler im Durchschnitt mehr als €0,99 für jeden auf Blackjack-Titel gesetzten Euro erhält. Ein Grund, warum dieser RTP so hoch ist, ist, dass Spielerhände, die unentschieden mit dem Dealer ausgehen, als Push gewertet werden, während es in einigen Ländern unfaire Regeln gibt, bei denen im Fall eines Unentschieden der Dealer gewinnt.

Die Gewinnchancen beim Blackjack hängen von der Anzahl der im Spiel verwendeten Kartensätze ab. Während die meisten Online-Blackjack-Spiele einen einzigen Kartensatz verwenden, nutzen herkömmliche Casinos bis zu acht Kartensätze. Daraus ergeben sich unterschiedliche Gewinnwahrscheinlichkeiten, je nach Anzahl der Kartensätze, die verwendet werden - 99,87% für einen einzelnen Satz und 99,35% für einen mit 8 Kartensätzen -, dennoch bleibt der RTP insgesamt recht hoch.

Da der RTP so hoch ist, sollte beachtet werden, dass Blackjack-Spiele nur wenig für die Einsatzanforderungen bei Bonusgeldern zählen. Ausführliche Informationen zu den Wetteinsatzbedingungen und dem Beitragsprozentsatz der verschiedenen Spieltypen findest du in Abschnitt 8.12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Geschichte von Blackjack

Der erste Hinweis auf ein Spiel, das dem von Blackjack ähnelt, war Novelas ejemplares von Miguel de Cervantes. Cervantes, der Autor von Don Quijote, zitiert in Novelas ejemplares ein Paar, das bei veintiuna, spanisch für einundzwanzig, überaus erfolgreich betrügt. Da diese Kurzgeschichte zwischen 1601 und 1602 geschrieben wurde, hat das Blackjack-Spiel seine Wurzeln zumindest irgendwann im frühen 17. Jahrhundert, wahrscheinlich sogar noch vorher.

Als das Spiel in den Vereinigten Staaten eingeführt wurde, enthielt es eine Regel, nach der der Spieler eine 10:1-Auszahlung bekam, wenn er ein Pik-Ass und einen schwarzen (Pik- oder Kreuz-) Buben (Jack) erhielt, daher der Name „Blackjack“ Diese 10:1 Auszahlung wurde schließlich aufgegeben, der Name blieb und die spanische 21 ist heute allgemein als Blackjack bekannt.

In den 1950er Jahren hatte sich Blackjack in nahezu jedem Casino der Welt verbreitet. Das Spiel ist so allgegenwärtig geworden, dass Blackjack-Tische in der Regel die einzigen Tischspiele sind, die in Nicht-Casino-Einrichtungen wie Bars und Nachtclubs angeboten werden, in denen das Spielen erlaubt ist.

Blackjack Spielregeln Multihand Blackjack Deal or No Deal Blackjack Blackjack Gewinnchancen Die Geschichte von Blackjack

Jetzt geht's los
Loading...
[i18n] Real-money free spins

Echtgeldboni

  • Zwischen 10 - 20% Cashback
  • Keine Umsatzbedingungen
  • Exklusive Angebote
[i18n] Personal Account Manager

Ansprechpartner

Björn
+356 9972 8889
Handy und WhatsApp

[email protected]